Fritz!Box debranden/ Branding entfernen

Kurzes Vorgplänkel: Mein Anbieter liefert zwar 100Mbit im Download aber zum Vertragsabschluss nur eine Fritz!Box mit 2,4 Ghz WiFi. Ich habe mir daraufhin eine neue Fritz!Box 7490 mit 5Ghz WiFi gekauft, direkt vom Händler, entsprechend ohne Branding. – Das Netz meines Anbieters schmuggelte dann aber seine Beschränkungen auf diese Box. Ziemlich ungeil und noch ungeiler war deren Techniker, der das bestritt.

Nach einigem Hin und Her, und den typischen Tutorials, die bei mir nichts gebracht haben, bin ich auf Grundlage dieser auf das unten folgende Szenario gekommen (Stand Oktober 2018, mit der 7490 und Firmware Version 7.0.1). Wie bei allen Tutorials, erst mal ganz durchlesen! Eine Garantie auf Erfolg gibt es, wie bei all diesen Sachen, leider nicht und sollte irgendwann diese Anleitung nicht mehr funktioren, oder gar andere Resultate erzeugen: ihr macht das aus freien Stücken!

Vorbereitung zur Vorbereitung

  • Windows-Rechner oder zumindest einen Rechner mit vernünftigem Ethernet-Port, der nicht über USB angesteuert wird. Dann sollte es auch mit einer virtuellen Windows Maschine funktionieren. Weil…
  • … du die recovery.exe deiner Fritz!Box ausführen musst: Google Suche nach AVM Recovery und Typenbezeichung, z. B. 7490 und du solltest direkt den FTP-Ordner von AVM erhalten
  • Die Fritz!Box liegt am besten neben dem Rechner auf dem Tisch (von wegen Timing und die blinkende Power-Leuchte im Blick haben) und ist per LAN-Kabel mit dem Rechner verbunden.
  • Der Rechner bzw. dessen Ethernet-Anschluss bekommt eine feste IP, 192.168.178.2 – Netmask ist, wie üblich, 255.255.255.0, der Rest kann missachtet werden

Vorbereitung

  • Command Prompt (Eingabeaufforderung) als Administrator öffnen – Start drücken, cmd eingeben, Rechtsklick, als Administrator öffnen (warum auch immer: so klappt der FTP-Login besser)
  • ftp 192.168.178.1 eingeben, noch nicht Enter drücken
  • Die AVM recovery.exe ausführen und bis zu dem Schritt führen, an der man die Fritz!Box vom Strom nehmen soll. Hier warten! Denn danach kommt die Aufforderung, der Box wieder Strom zu geben, den Schritt brauchst du später
  • Die beiden Anwendungen, AVM recovery und Command Prompt auf dem Desktop recht nah beiander drapieren, gleich muss es etwas zügiger gehen

Durchführung

Das meiste wirst du kennen, wenn du dich mit dem Thema beschäftigt hast. Das (für mich) Neue ist, die recovery.exe gleich nach dem Reboot auszuführen, dafür:

  • Fritz!Box vom Strom nehmen, Command Prompt im Fokus haben, Strom wieder rein
  • Mehrere Lampen leuchten auf mal, dann hält die Power-Lampe einen Moment an und fängt danach an zu blinken
  • Nach dem ersten Blinken drückst du in Command Prompt Enter, dann kommt der FTP Login
  • Nutzer und Passwort sind: adam2
  • Folgendes Schritt für Schritt eingeben, mit Enter bestätigen (es sollte alles u. a. mit 200 bestätigt werden):

debug bin
quote GETENV provider
quote UNSETENV provider
quote SETENV firmware_version avm

Jetzt kurz inne halten. Die Idee, die sich mir an dieser Stelle ergeben hat, geht davon aus, dass die Box jetzt denkt, sie sei eine freie/ originale Fritz!Box. Wenn sie danach aber vollständig hochfährt, kommt von irgendwoher der provider additive Schmarn. Aber die recovery.exe kann im richtigen Moment die Box als freie Box identifizieren und überschreibt entsprechend auch das additive Zeug.

Deswegen geht es so weiter:

  • Eingabe von: quote reboot, Enter drücken, kurz warten bis alle Lampen der Fritz!Box aufleuchten…
  • … und dann sofort die vorbereitete recovery.exe abfeuern, dass diese nach der Fritz!Box sucht

Dies sollte sofort funktionieren und alle Partitionen der Fritz!Box überschreiben. Wenn die Versionsnummer der Box nicht gefunden wird, entsprechend dieser Anleitung, den Ethernet-Anschluss auf 10Mbit/s, Halbduplex stellen (gerne auch diesen Punkt mit in die Vorbereitung aufnehmen). Es kann auch sein, dass man die Windows-Firewall bzw. generell seine Firewall deaktivieren muss. In meinem Fall ging es auch mit der versehentlich aktivierten Windows Firewall.

Die recovery.exe läuft entsprechend durch, man bestätigt alles und der nächste Neustart dauert etwas länger. Wie gesagt, in meinem Fall hat die Kombination aus diesen beiden Sachen sofort funktioniert, nachdem viele andere Tutorials gar nichts brachten. Ich habe die Box dann mehrmals hochgefahren, salopp eingerichtet, wieder auf Werkseinstellungen gesetzt. Um zu sehen, ob es auch so bleibt und es blieb so!

Ich wünsch dir viel Erfolg! 😉


Dir hat diese Anleitung geholfen? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen und vielleicht ist es dir auch einen Kaffee wert: buymeacoffee.com/schongeil


<< Die Kategorie Nerdecke ist eher durch Zufall entstanden und gehört nicht unbedingt zum Konzept von schongeil.de – Allerdings hat mich der Zuspruch, den die Nerdecke-Artikel bekommen haben, dazu bewegt earlynerd.de (beta) zu starten. Dort geht es nur um so Zeug! >>

Olli hat 1999 mit Internetverstehen angefangen und verschwand gut 10 Jahre später im Hamburger Agenturzirkus. Bis vor einiger Zeit machte er als Freiberufler was mit Medien und findet auch außerhalb des Internets Sachen toll.

71 comments On Fritz!Box debranden/ Branding entfernen

  • Avatar

    Hallo Oli,
    ich wünsche dir und allen Lesern ein gutes neues Jahr.
    Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Leider funktioniert es bei meiner 7560 mit Fritz 0S 7.12 nicht.

    Ich komm per FTP drauf aber bei der Eingabe des Befehls: “ quote GETENV provider“ kommt folgende Rückmeldung:
    ftp> quote GETENV provider
    —> GETENV provider
    501 environment variable not set
    Alle anderen Befehle werden mit 200 bestätigt.
    Das Recovery Programm sagt dann die Firmware wäre nicht kompatibel. Funktioniert es mit der Version 7.12 nicht mehr oder was mache ich falsch 🙂

    Vielen Dank und Grüße
    Marcus

    • Olli

      Hi Marcus, Danke, das wünsche ich dir auch!

      Andere berichteten, dass sie auch schon die 7.21 auf diesem Wege flashen konnten, in sofern vermute ich, dass es nicht an der FW Version liegt. Hast du an die Deaktivierung der Firewall bzw. Windows Defender gedacht? Kann mir vorstellen, dass die Box diese Antwort auswirft, weil dein Rechner nur eingeschränkt mit der Box reden kann.

      Beste Grüße,
      Olli

  • Avatar

    Ganz so wie beschrieben hat es bei mir nicht geklappt, aber die FTP-Befehle waren schon eine große Hilfe. Meine 7490 nimmt sich zum Booten immer mehrere Anläufe und auch mächtig Zeit. Die Anleitung (zeitkritsich nach dem ersten Blinken) hat nicht funktioniert, wohl aber späteres, eher unsystematisches Herumtippen. Egal. Ich habe mir einen dicken Knoten ins Taschentuch gemacht. Never change a running team, kein Upgrade mehr ohne richtige Not. Danke für Deine Beschreibung!

    PS: Schon lästig, daß AVM das Upgraden so einfach, den Rückweg aber so dornig macht. Die Sicherung hat nichts geholfen („andere Firmwareversion!“), ich mußte alle Daten (zum Glück zusätzlich auf Papier gesichert) hinterher nochmal eingeben.

  • Avatar

    Hi Oli,
    super! Hat direkt beim 1x geklappt bei einer 7560. Bin begeistert über die Anleitung !!!
    Vielen Dank

  • Avatar

    Moin Olli,
    vielen Dank. Es hat mit einer 7530 geklappt.

  • Avatar

    Worked perfectly on my FritzBox 7430 from Vodafone (OS 7.21); I’ve literally wondered about it for around 2 or 3 years, since my german is far from perfect, and wanted to debrand + install international firmware. After looking through endless tutorials, hours and hours spent in vain, I came across this one: in less than 5 minutes I had a working and english-speaking FritzBox with the current 7.21 OS 🙂

    Dankeschön Olli!!

  • Avatar

    Hallo! Leider funktioniert diese oben genannte Methode nicht an der AVM Fritzbox 7520. Das 1&1 Label bleibt weiterhin in der Weboberfläche. Ich habe gelesen, dass das irgendwie mit der neuen Bootloader im NAND Speicher zu tun haben soll.

  • Avatar

    Hallo Olli,
    hat mit einer Fritzbox 7490 und Provider additive geklappt. Das „quote reboot“ kann man sich sparen. Einfach ein „bye“ anstelle von „quote reboot“ eingeben und man kann in aller Ruhe das AVM Recoverytool erneut starten und die Box flashen.
    Viele Grüße

  • Avatar

    Hallo Olli,
    erstmal vielen Dank für die ausführliche Anleitung! Ich habe es heute mit meiner 7490 von 1&1 ausprobiert und es lief (nach anfänglichen Schwierigkeiten) auch alles nach Plan. Allerdings erschien beim erstmaligen Anmelden im automatisch erscheinenden Verbindungsassistenten dennoch das 1&1 Logo. Woran kann ich denn erkennen, ob meine 7490 (trotz angezeigtem Logo) debranded ist? Wenn ich wie in deinem Screenshot unter [Internet] -> [Zugangsdaten] den Provider auswählen möchte, steht da im Dropdown zwar erst nur [1&1 Internet], wenn ich [weitere Internetanbieter] wähle, kann ich aber alle möglichen anderen auswählen. Ist die Box also debranded?
    Vielen Dank vorab und Grüße nach Hamburg!

    • Olli

      Hey Simon, ja, das ist mir auch noch nicht ganz klar, warum teilweise noch solche Sachen sichtbar sind. Soweit ich damals annahm, überschreibt dieses Prozederre alles auf der Box. Dem scheint vereinzelt nicht so, was sich in Form solcher Logos zeigt.

      Wichtigtes Indiz, woran du es erkennen solltet, ist: du kannst Labor-Firmwares oder generell Firmware-Dateien von der AVM Seite über das reguläre Menü der FritzBox hochladen. Genau das geht bei allen gebrandeten Boxen (soweit ich weiß und selbst erlebt habe) nicht. Schau einfach mal, ob du in etwas sowas hier hast:

      • Avatar

        Hallo und danke für die Anleitung. Bei mir gab’s auch anfangs einige Schwierigkeiten mit einer 1&1 Box, was aber evtl. auch an irgendwelchen Netzwerkeinstellungen des PC gelegen hat – ein Ping auf die 192.168.178.1 lief nach jedem Neustart kurz, durch dann immer wieder ins Leere, so dass ich mich nicht auf der Box anmelden konnte. Habe dann noch mehrmals die ganze Prozedur durchlaufen und sichergestellt, dass die Firewall deaktiviert ist. Nach mehrmaligen Re-boots, einem downgrade auf 7.01 und einem upgrade auf 7.12 zeigte sich aber trotzdem immer wieder das 1&1 beim Einrichtungsassistent, so dass ich gedacht hatte, dass es nicht geklappt hat. Weiteres Indiz: auch unter System > Update > fehlte der Karteireiter „Fritz!OS-Datei“. Dann fiel mir aber wieder der Punkt „Ansicht:Erweitert“ unten links ein. Sobald ich umgestellt hatte von „Standard“ auf „Erweitert“ konnte ich auch manuell Firmware Versionen hochladen.
        Fazit: hat also doch alles geklappt, Logo bleibt aber bei meiner Version der 7490 beim Einrichtungsassistent bestehen, der FTP Befehl „quote GETENV provider“ brachte eine Fehlermeldung (ähnlich „not set“), und irgendwas hat beim Netzwerk rumgezickt, so dass ich dann nach dem Re-Boot auf WLan umgestiegen bin und über das Handy Zugriff bekommen hatte. Das lief dann völlig problemlost. Vielleicht helfen diese Infos ja der Nachwelt 😉 – Danke für die Anleitung und Gruß,

  • Avatar

    hallo, wird man beim aufbau der ftp nach benutzer und PW aufgefordert?
    beim mir steht im cmd nur
    ftp>
    egal was ich eingebe, bekomme ich ich : ungültiger Befehl

    • Olli

      Ja, wird es.

      Anfangs wird ftp 192.168.178.1 eingegeben. Sobald das mit Enter bestätigt wurde, wird nach Benutzer und PW gefragt. Wenn das bei dir nicht kommt, lies hier noch mal nach, ob du an die feste IP und die deaktivierte Firewall an deinem Rechner gedacht hast.

    • Avatar

      Ich habe heute auch mein Glück versucht und hatte erst dasselbe Problem. Nach mehrmaligem ausprobieren kam bei mir die Anmeldemaske nur, wenn ich exakt NACH dem ersten blinken (Erst leuchten alle Lampen, dann leuchtet nur die Power LED, die geht dann aus, fängt das 1. Mal an zu blinken, geht wieder aus und JETZT) im cmd Enter drückte.

  • Avatar

    Perfekt! Vielen Dank dafür!

  • Avatar

    Hallo Oilli,
    habe folgende Fragen:
    1. Funktioniert die recovery.exe nur mit der von Dir genannten Box oder auch mit der 6591
    2. Was bewirkt ein ‚debranding‘ einer Box, speziell jetzt auf die 6591 bezogen.
    Ich frage deswegen, für die 6591 gibt es zwei Versionen die 20002857 (frei käufliche) und die Vodafone Edition 20002858 – würde nach einem ‚debranding‘ der 20002858 es möglich sein diese dann doch im Vodafone Netz zu aktivieren?

    • Olli

      Hi Togo,

      zu 1.: kann sein. Wenn es eine recovery.exe für deine Kabel-Box gibt, sollte es auch gehen. Ich kann es aber nicht mit Gewissheit bestätigen, ich habe es nur mit der 7490 gemacht.
      zu 2.: Das Debranding macht aus deiner Vodafone Edition die frei käufliche. Die beiden unterscheiden sich nur in der Software und Vodafone möchte über gewissen Funktionen die Hand halten. Aus Sicherheitsgründen, wie sie sagen. In der Regel kommmen aber Updates später oder gar nicht an. Bei meinem Beispiel wurde der Support schon vor einiger Zeit eingestellt. WPA3, wie es nun gerade von AVM ausgerollt wird, ist damit also nicht möglich. Auch ist es fraglich, dass Netzanbieter DoT mittragen werden, weil dein Surfverhalten, also die Abfrage der Domains über deren DNS Servern, denen auch Geld bringt.

      Der Betrieb der Vodafone Edition, nach einem Debranding, sollte funktionieren. Wenn du keine Not hast, oder die Box sogar gemietet ist, lass es!

  • Avatar

    Hi Olli,
    habe es bei meiner 7490 von 1 Spuck 1 gemacht und hat wunderbar geklappt. Habe es mit der 7.12 Software entbranded und sofort das Recovery 7.12 drübergebügelt.
    Geil !!
    Danke
    Gruß, Luigi

  • Avatar

    Hi,
    geht das auch noch mit der 6591 cable von Vodafone? ich hatte bisher probleme das Branding zu entfernen? Eine recovery.exe dazu gibt es nicht mehr und images kann man auch nicht runterladen. Ich bin nach der obigen Anleitung vorgegangen. Den Befehlt quote reboot meldet die Box als nicht implementiert zurück. Wenn ich den Stecker ziehe und mich nach dem Neustart anmelden will funktioniert das Passwort nicht mehr, Anschliessend habe ich die Box auf Werkseinstellungen zurück gesetzt, aber auch danach komme ich mit dem Passwort nicht mehr auf die BOX. Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.
    Danke

    • Olli

      Hi Dante, die Anleitung hier funktioniert nur mit der recovery.exe – Kabelboxen scheinen sich noch mal anders zu verhalten, als die übrigen. Warum auch immer.

  • Avatar

    Guten Tag

    Ich habe eine Fritzbox 6490 international und habe erfolgreich das branding enfernen können. Leider habe ich kein Update Reiter und hänge jetzt auf der 07.01 fest.

    Habe ich etwas Falsch gemacht ??

  • Avatar

    Super Anleitung, die einzige welche bei einer 2017er 7490 Edition EWE funktioniert hat. Und das ganz ohne irgendwelche seltsamen Tools. Einfach nur der eigene Rechner und die original Recovery von AVM.

    Vielen Dank.

    • Avatar

      Hallo
      Kann man den mit der ewe edition ohne die branding zu entfernen , die box am telekom netz oder ergindein anderen internet anbieter ausser ewe nutzen

      • Olli

        Hey Hasan, wenn du in deiner Box unter dem Menüpunkt „Internet“ auch die Zugangsdaten bearbeiten kannst, sollte das gehen. Sollte in etwa so aussehen, wie hier:

        Ich kenne nicht alle Varianten der Brandings, daher kann ich nur so vage antworten.

  • Avatar
    Castello Ramones di Familia Rosso

    Hinweis an alle mit einer 7390:
    Vielleicht geht es euch wie mir und ihr kriegt es vom timing her nicht gebacken die ftp verbindung aufzubauen. In diesem Fall ladet euch eine recovery Datei für eine andere fritzbox, ich habe die 7490 hergenommen, und führt sie aus. Wenn das recovery fehlschlägt (weil die version nicht passt), nicht abbrechen. Stattdessen könnt ihr euch jetzt in ruhe per ftp verbinden. Nach dem Verbinden könnt ihr das update abbrechen und die richtige recovery schon mal starten. Nach quote REBOOT dann wieder weiter nach Anleitung.

  • Avatar

    Moin Olli,
    vielen Dank für die Anleitung, hat alles super geklappt.
    Gruß
    Maddin

  • Avatar

    Hallo ich versuche die 6490 zu debranden… Entbranden…. Das branding runter nehmen. Ich schaffe im Aufforderungsfenster dieses zu öffnen und einmal adam2 einzugeben, aber ich kann dann kein weiteres Mal adam2 eingeben. Enter geht zwar, dann kommt aber die Meldung ich sei nicht eingeloggt. Wir nutzen Windows 10. Bin ich zu langsam oder woran kann das liegen?

    • Olli

      Hi Nicole, ich habe es seinerzeit auch mit Windows 10 gemacht, das wird es nicht sein. Hast du eine Firewall bei dir evtl. noch aktiviert. Also entweder Windows Defender, oder eine von einem Drittanbieter? (Avast, Kaspersky, ZoneAlarm, etc.)

    • Avatar

      Hi , hatte mit der 7490 ähnliche Probleme , Grund : hatte einen eigenen Benutzer aktiviert ( Fritz Nas = habe alten office Drucker per Lan und über das lange Internet Protokoll )
      Lösung : zu erst Fritz Box auf Werkseinstellungen , sogar wenn branding ( am einfachsten Passwort vergessen Anleitung benutzen ) und dann Anleitung von Olli

      Es kann natürlich sein das Vodafone in der Kabelbox ,blöderweise im falschen Moment schlau waren und das Zurücksetzten nicht funktioniert , also anders formuliert , auch bei der Zurücksetzung wird automatisch intern etwas mit „benutzter“ sofort mit geschrieben und der Admin Benutzer „Adam“ bleibt leider unbenutzbar

      Wir würden uns alle freuen , wenn du dann deine Erfahrung mitteilst

    • Avatar

      erst adam2 rein, Enter. Dann einfach F7 drücken, Enter. Geht aber nur mit schnurgebundener Tastatur

  • Avatar

    Hi ,

    danke Anleitung hat funktioniert .
    Bei mir ist die Recovery.exe durch gelaufen , Gerät hat neu gestartet und bei der Einrichtung zeigt mir die BOX noch das 1&1 Logo an .
    Ist ne 7590 von 1&1.
    Sollte das Logo nicht weg sein ? Danke

    • Olli

      Hi Bernd, ich habe dies bisher nicht an 1&1 Boxen ausprobieren können. Wenn die üblichen Einschränkungen nun aber entfernt sind, würde ich vermuten, dass die 1&1 Dinger halt neben dem Provider Additive (welches durch dieses Verfahren überschrieben wird) noch weitere Anpassungen haben. Beste Grüße, Olli

    • Avatar

      hallo,
      habe eben eine 7490 von 1&1 debranded, genau nach Anleitung. Hat wunderbar geklappt.
      Das Logo ist auch nach mehrmaligen Werks-Reset weg.

      vg

  • Avatar

    Danke Olli,
    hat auch bei mir beim ersten Mal funktioniert.
    Perfekte Anleitung.
    Anony Mous

  • Avatar

    Hat bei mir mit einem 7560 auch geklappt. Danke!

    • Avatar

      Hallo Oli, die Anleitung hat mit einer O2 Edition super geklappt. Vielen Dank für die Anleitung, hat Geld gespart! 🙂

  • Avatar

    Danke Olli,
    Hat beim ersten Mal funktioniert.
    Grüße Stefan

    • Avatar

      Hat bei mir auf Anhieb funktioniert. Danke! Endlich kein 1&1 Branding mit eingeschränktem Funktionsumfang mehr (nur Mesh-Repeater mit anderen FRITZ!Boxen möglich) und jetzt voll nutzbar.

Hinterlass einen Kommentar:

Jeder Kommentar wird manuell vor Veröffentlichung überprüft. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Site Footer