Wenn es um Kopfhörer geht, bin ich tatsächlich eher das Gewohnheitstier, denn ich besitze im Prinzip nur Sennheiser-Kopfhörer. Darunter ist mein circa acht Jahre alter IE 8*, der für den täglichen Gebrauch und vor allem im Büro gedacht ist. Aber der Ur-Opa unter meinen Kopfhörern ist ein gut 17 Jahre alter Sennheiser HD 25-1.

Alle paar Jahre denke ich darüber nach, ob es nicht Zeit für einen neuen Kopfhörer ist und habe mir vor rund einem Jahr einen anderen In-Ear-Kopfhörer gekauft. Dessen Bewertungen auf Amazon waren durchaus positiv, der Preis angemessen, aber die Leistung war dann doch ungewohnt und rein subjektiv “mäßig”.

Sowohl bei dem IE 8, als auch bei meinem alten HD 25 ist es von Sennheiser wirklich vorbildlich, dass man für die meisten Verschleißteile Ersatz erhalten kann. So wurde der IE 8 mit einem neuen Kabel aufgemöbelt und der neu angeschaffte Kopfhörer landete in der Schublade.

Die 17 Jahre hat mein HD 25 auch nur so überleben können, durch ständiges Flicken und austauschen. Original sind nur noch der Bügel und die Muscheln bzw. Treiber. Alle Kabel, später auch der Stecker und sämtliche Polster wurden mehrfach ausgetauscht. Allerdings wurde ich einen Wackelkontakt am linken Treiber nie wirklich los und so kam kürzlich wieder die Frage auf: welcher Kopfhörer könnte inzwischen besser sein?

Die Frage ist skuril, da ich ja das Gewohnheitstier mit Sennheiser-Faible bin, aber auf einen Versuch wollte ich es ankommen lassen.

Nachdem ich mich einige Zeit damit befasste, was der Markt aktuell hergibt, kamen einige Kopfhörer in Betracht. Zunächst der Nocs NS 900, der Pioneer HDJ-C70 und die aktualisierte Version vom HD 25. Später kam noch von Aiaiai der TMA-1 auf meinen Schirm, verschwand aber ebenso schnell.

Der Nocs war die erste Wahl, da mich ein Posting von Stylewarz überzeugte, dass das Ding etwas taugen könnte und der Name einfach wirkte. Kaum bestellt, war dieser dann auch schon zwei Tage später wieder auf dem Rückweg. Der Kopfhörer ist wirklich fantastisch verarbeitet, sieht enorm gut aus und wirkt unwahrscheinlich qualitativ. Allerdings konnte mich der Sound überhaupt nicht überzeugen. Beim starken Bass dachte ich zunächst an Beats, aber ganz so schlecht und breiig im Klang ist der Nocs dann doch nicht. Der Bass ist auch tendenziell nicht das Problem gewesen, die Höhen und Mitten waren zu crispy bzw. unsauber, es war für mich nicht schön anzuhören.

Das ist wohl auch der Punkt: der Klang eines Kopfhörers ist zu einem großen Teil eine rein subjektive Bewertung. Ein Stylewarz kann mit einem Nocs vielleicht besser arbeiten als ich und die crispen Höhen können wieder dem Nächsten besser gefallen.

Nachdem ich mit dem Nocs nun auf die subjektive Fresse flog, strebte ich die sichere Nummer an. Ich las, während der Nocs zu mir kam, diesen djtechtools Artikel und verglich etwas sorgfältiger mögliche Modelle. Der Aiaiai flog aufgrund der djtechtools-Bewertung raus, der Nocs war inzwischen auf dem Rückweg und nun waren der neue HD 25 und das Pioneer-Äquivalent noch zur Auswahl.

Der 17-jährige Sennheiser HD 25-1 (hinten) und der frische Sennheiser HD 25-C II Der 17-jährige Sennheiser HD 25-1 (hinten) und der frische Sennheiser HD 25-C II

Die Entscheidung fiel dann doch relativ schnell. Der Pioneer hat weniger Druck, als der Sennheiser und Pioneer gibt auf den C70 nur ein Jahr Garantie. Das suggerierte mir, dass die nicht von ihrem Produkt überzeugt sind. Vielleicht war das auch wieder das Gewohnheitstier, dass die nächsten 17 Jahre auf Nummer sicher gehen wollte. Zuletzt folgte ich schlicht dem Resümee des djtechtools Produkttests. Der Pioneer ist schon recht nah am Klang vom HD 25 und warum sollte man mit der Kopie arbeiten, die dann auch noch weniger Druck hat, wenn das Original einfach hervorragend ist.

So bewahrheitete es sich auch! Der HD 25-C II ist ein unaufgeregt einfacher, aber professioneller und aus meiner Sicht exzellent klingender Kopfhörer, der neben der guten Passform einen sehr guten Halt und Abschirmung hat und mich kompromisslos glücklich macht. Das nächste Jahrzehnt werde ich definitiv keine neuen Kopfhörer benötigen!

Den Sennheiser HD 25-C II gibt es z. B. bei musicstore.de oder bestimmt auch bei dem Equipment-Händler deiner Wahl, für um die 175 Euro. In der Adidas oder Metallversion wird es etwas teurer.

* Der IE 8 ist in nicht mehr in der Variante erhältlich, wie ich ihn noch besitze. Es gibt zwei Nachfolger, den IE 8i und den IE 80. Der IE 80 entspricht am ehesten noch meinem IE 8.